Powered by Google Übersetzer



Unternehmensgebäude der Firma Ayen

Ausflickautomat - Alomat AL 100-ASE-HGF

mit Astsetzeinrichtung ASE
mit Harzgallenflickstation HGF

Maschine für Querholzscheiben + Naturastdübel + Lamello-minispot-Schiffchen

Für unsere Astausflickautomaten der Typenreihe Alomat bieten wir ein komplettes Programm für die Qualitätsverbesserung bei Holz an. Anstelle wie üblicherweise minderwertiges Holz mit sogenannten Querholzscheiben auszuflicken, bietet Ihnen die zusätzlich angebaute Astsetzeinrichtung ASE die Möglichkeit, Naturastdübel als Flicke zu benutzen. Die so bearbeitete Holzstelle ist nach dem Ausflickvorgang nahezu unsichtbar - und aus minderwertigem Holz ist wertvolles Holz geworden.

Mit den Alomat-Modellen in Kombination mit unserer Astsetzeinrichtung werden Querholzscheiben und die vorgefertigten Naturastdübel automatisch eingesetzt. Ohne jede Umstellung können somit mit den Maschinen wahlweise entweder Querholzscheiben oder Naturastdübel eingesetzt werden. Der Bediener betätigt hierzu nur den zugehörigen Fußtaster.

Unsere Harzgallenflickstation HGF, ebenfalls für alle Typen der Alomat- Reihe erhältlich, fräst die Harzgalle aus dem Werkstück aus. Anschließend wird Leim eingespritzt und eines der Lamello-minispot-Schiffchen, welche als Schüttgut in einem Wendelförderer gebunkert sind, über eine Vereinzelungseinrichtung der Einpreßstation automatisch zugeführt. Danach wird das Schiffchen in die Stelle der ausgefrästen Harzgalle eingepresst - dies alles in einer Taktzeit von ca. 3 Sekunden!

Mit den Optionen ASE und HGF für die Maschinen der Alomat-Typenreihe bieten wir Ihnen die Möglichkeit, schnell, perfekt und mit einem Minimum an Arbeits- und Zeitaufwand Ihr minderwertiges Holz zu veredeln.

Diese Qualitätsverbesserung und Arbeits- bzw. Zeitersparnis garantieren Ihnen eine schnelle Amortisation.

Die Werkstück-Spannung erfolgt von unten, so dass Differenzen in der Holzdicke nicht zu verschiedenen Flicktiefen führen.

Die Maschine ist lieferbar in 2 Ausführungen:

Ausführung 1:
Für die Naturastdübel wird ein Stapelmagazin angebaut. Siehe Bilder 1 bis 8.

Ausführung 2:
Für die Naturastdübel wird ein Wendelförderer angebaut. Siehe Bilder 9 bis12.

thumb_RIMG1883_8_cc_frei
Bild 1
thumb_RIMG1913_8_cc
Bild 2
thumb_RIMG1919_cc
Bild 3
thumb_RIMG1923_cc
Bild 4
thumb_P1310526_cc
Bild 5
thumb_RIMG1879_8_cc
Bild 6
thumb_RIMG1928_cc
Bild 7
thumb_IMG_2194_800x431
Bild 8
thumb_IMG_2108_b8_800x608
Bild 9
thumb_IMG_2169_800x600
Bild 10
thumb_IMG_2168_800x588
Bild 11
thumb_IMG_2128_600x1293
Bild 12